16 Bundesländer an einem Tag (Challenge Cache)

Am 6. Oktober 2012 war es so weit. Gemeinsam mit GB*, Kleinzschachwitzer und Numanoid sind wir die bis dahin für mich anstrengendste Geoacaching-Challenge angegangen. Die Idee ist eigentlich durch eine ganz andere Challenge aufgekommen. Seit Wochen hatten diese ganzen 24h-Challenges meine Homezone blockiert. Angefangen bei 24/30 weiter über 24/7 bis hin zur 24/24, bei der man innerhalb von 24 Stunden jede Stunde einen Cache finden muss. Aber da stellte sich die Frage: Wenn man schon 24 Stunden lang wach bleiben muss, warum gehen wir dann nicht gleich die Bundesländer-Challenge an? Alle 16 Bundesländer an einem Tag. Alle waren plötzlich von der Idee ganz angetan und es galt, einen guten Zeitplan und eine optimale Route herauszufinden. Und dabei noch die 24/24-Challenge erfüllen! Die Route wurde dann bald ausgearbeitet und es wurde schnell klar: Wenn schon, denn schon. Prompt wurden in die Route noch Frankreich und die Benelux-Staaten eingeplant. Somit hatte man den zusätzlichen Vorteil, den Ruhrpott zu umfahren. Nach der Planung war es endlich so weit.Am 5. Oktober fuhren wir am Abend in Dresden los, um kurz nach 0.00 Uhr nahe des Dreiländerdreiecks Sachsen/Thüringen/Bayern zu sein. Es ging alles erstaunlich zügig voran und den Sonnenaufgang erlebten wir, als wir in Luxemburg waren. Sehr schön. In Belgien gönnten wir uns etwas Sightseeing. Wir waren in dem kleinen Ort Houffalize, welcher mich an ein kleines klischeeiges, französisches Dörfchen erinnerte. Numanoid konnte seinen Panzer betrachten und ich versuchte mit ein paar Sätzen Französisch typisch belgische Schokolade zu bestellen. Das war gar nicht so einfach. Numanoid war da pragmatisch. Er kam in die Bäckerei und sagte „Deux Croissants.“ und prompt bekam er, was er wollte. Weiter in Richtung der Niederlande kamen wir noch durch die belgische Stadt Liège, welche ich als nicht sonderlich schön in Erinnerung habe. In den Niederlanden erwischte uns ein heftiger Regen und bei einem Schatz im Wald standen wir ganz schön unter Druck und die 24/24-Challenge war in Gefahr. Hinzu kam, dass ich dann nasse Füße hatte, die bis zum Ende des Tages nicht mehr trocken wurden. Kurz vor Bremen trafen wir einen Cacher, der uns auf ein in der Nähe stattfindendes Event hinwies, welches wir auch noch spontan besuchten. An diesem Punkt habe ich gemerkt, wie sehr die Challenge an meinen Kräften zerrt. Mir ging es nicht sehr gut, das sollte sich erst in Hamburg wieder etwas beruhigen, bei einem wirklich sehr schön gemachten Cache von mystphi. Weiter ging es dann über Schleswig-Holstein nach MeckPomm, wo es so leer ist, dass die Polizei nichts zu tun hat und uns erstmal wegen Zu-Schnell-Fahrens angehalten hat. Die ganze Tour lief so gut und nun, wo noch 3 Bundesländer fehlten, kam bei mir Nervosität auf. Zum Glück dauerte das Treffen mit unserem Freund und Helfer nicht so lange und es konnte Richtung Challenge-Cache, nahe Magdeburg, der selbst natürlich auch noch geloggt werden musst. Von da aus ging es dann weiter Richtung Berlin und kurz vor 23.00 Uhr haben wir dann unser 16. Bundesland geloggt. Der Cache hieß passenderweise „Willkommen in Berlin“. Anschließend fuhren wir noch nach Berlin rein und loggten Berlins ersten Cache und können somit sogar behaupten, dass wir eine 27/27-Challenge absolviert haben. 27 Stunden am Stück, jede Stunde mindestens einen Cache geloggt. Danach waren wir aber auch völlig k.o. und auf schnellstem Wege ging es wieder Richtung Dresden.

Die Cacheliste für den 6. Oktober sieht dann so aus:

Sachsen:
GC3677P – 00:01 „DREILÄNDERECK VOGTLAND – Challenge Cache“
GC3G6GQ – 00:20 „Großzöbern“

Thüringen:
GC3M1E3 – 00:41 „Ehre, wem Ehre gebührt“

Bayern:
GC26ABC – 01:02 „Ehem. TB Hotel – Hof/West“

Baden-Württemberg:
GC1ZQBM – 02:34 „Krötensee“

Bayern:
GC3HHTN – 03:04 „Ulli tankt“

Hessen:
GC1HAE5 – 03:29 „TB Motel A3 Seligenstadt“
GC3R46R – 04:00 „Rüsselsheim 112 – Abt. Stadt“
GC1FH6P – 04:07 „CI5-Cache“

Rheinland-Pfalz:
GC1M55B – 04:38 „Heubergerhof West – Reloaded“

Saarland:
GC34JE8 – 05:20 „TB-Hotel P+M HOM“

Frankreich:
GC267ZA – 06:20

Luxemburg:
GC3H0X2 – 07:19
GC26WX9 – 07:45

Belgien:
GC26A86 – 08:03
GC30TAY – 08:58
GC30TBR – 09:06
GC3E3X9 – 10:21

Niederlande:
GC30Z74 – 11:30

Nordrhein-Westfalen:
GC3HPD9 – 12:05 „Grenzwertig“
GC1C06H – 13:18 „Hohe Mark Ost“

Niedersachsen:
GC1EYQF – 14:14 „Fische mit Gehörschaden“
GC2XAHN – 14:33 „Ein Apfelkuchen für den apfelkuchen“
GC2B457 – 15:26 „Travel Bug Hotel ‚Aueblick'“
GC386VB – 15:38 „‚Challenge‘ Fünf zu Eins“
GC3VNXN – 15:50 „10. Wildeshauser Geocacher Stammtisch“

Bremen:
GC31YFJ – 16:20 „Hansalinie Bremen“

Niedersachsen:
GC18186 – 17:03 „Mathematische Liebeserklärung“

Hamburg:
GC167KK – 17:38 „TB – Schlosshotel Rasthof Stillhorn Ost“
GC334YE – 18:04 „Weisheit des Tages“

Schleswig-Holstein:
GC1M5BH – 18:26 „Leitplanken – Möglichkeiten“

Mecklenburg-Vorpommern:
GC3G7MA – 19:10 „Fabelhafte Märchenwelt“

Brandenburg:
GC2V4AF – 20:04 „Moosbewachsen“

Sachsen-Anhalt:
GC3G12Q – 20:38 „Hilti at run“
GC2NMA8 – 21:37 „16 Bundesländer an einem Tag (Challenge Cache)“

Berlin:
GCY5Zz3 – 22:46 „Willkommen in Berlin“
GC2EB4 – 23:36 „First Berlin-Cache“

16 Bundesländer an einem Tag.
16 Bundesländer an einem Tag.

One thought on “16 Bundesländer an einem Tag (Challenge Cache)

  1. Japp, die Aktion war eigentlich völlig krank, aber gerade das machte sie so großartig 😀
    Die Idee für die nächste Tour steht schon 😉

    BTW: Ich sagte „Deux croissants, s´il vous plait“ 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.