Geocaching-Flashmob an der Brühlschen Terrasse

Gestern um 14.00 Uhr fand das Event „Dresden Zwinger-Treppe an Bruhlsche Terrasse 2012“ vom Team OttikFamily statt. Das war bereits das dritte Event des tschechischen Teams in der Dresdener Innenstadt. Ziel war es, einen Flashmob zu veranstalten, bei denen alle Geocacher gemeinsam sowohl das deutsche Lied „Oh Tannenbaum“ als auch das tschechische Lied „Narodil se Kristus Pán“ singen werden. Als Erkennungssymbol sollte jeder Cacher eine Weihnachtsmannmütze tragen. Geplant war es, um 14.15 Uhr mit den Liedern zu beginnen. Das verzögerte sich allerdings, da sehr viele Cacher kamen. Diese musten sich erst bei der Organisation anmelden, um einerseits ein Holzplättchen zu erhalten, mit dem man dann loggen kann, indem man es mit seinem Nickname an einen Weihnachtsbaum hängt, andererseits einen Flyer zu bekommen, auf dem man seinen Namen einträgt, um sich zu registrieren. Denn es ist möglich, dass dieses Event im Nachhinein als Mega-Event gezählt wird. Und dazu müssen nachweislich mindestens 500 Teilnehmer dabei gewesen sein. Dieser Registrierungszettel diente gleichzeitig als Teilnahme für ein Gewinnspiel, bei dem 10 Gewinner ausgelost wurden.

Da nun also nicht pünktlich um 14.15 Uhr mit dem Gesang begonnen werden konnte, stimmte Ottik ca. gegen 14.25 Uhr zum Gesang ein. „Drei, zwei eins..“ und plötzlich begannen die Glocken der Dresdener Hofkriche zu läuten. Das dauerte wiederum 5 Minuten, sodass wir erst kurz nach 14.30 Uhr anfangen konnten. Das deutsche Lied war wesentlich lauter als das tschechische zu hören, was wohl an der verschiedenen Anzahl der Teilnehmer aus den Ländern lag.

Das war ein sehr schönes Event, welches auch für viele ihr erstes war. Auch erkannte ich tschechische Geocacher wieder, die ich im Oktober bei einem tschechischen Kegelevent kennengelernt hatte.Bild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.