GPS Maze Event – Prag

Letztes Wochenende war ja eine Menge in Prag los. Auch ich ließ mir dies nicht entgehen, und bin am Samstag nach Prag gefahren. Gleich vorweg: am Geocoinfest konnte ich leider nicht teilnehmen, da dies nur am Sonntag statt fand. Da hatte ich andere Termine. Aber es gab ja viele andere Events am Samstag. Beginnen wir mit dem GPS Maze. Dabei handelte es sich um den Cachetyp „GPS Adventures Exhibit“, welcher das erste Mal außerhalb Nordamerikas veranstaltet wurde. Es handelte sich beim GPS Maze um eine Geocachingausstellung. Die Tafeln waren auf Tschechisch, aber es gab die Möglichkeit, sich ein Handbuch in Deutsch für 4 Eur zu kaufen. Das war aber nicht unbedingt notwendig. Die interaktiven Sachen waren alle dreisprachig. Die Ausstellung hatte vieles zum Thema Geocaching dabei. Die Historie wurde beschrieben, es wurden verschiedene Verstecke gezeigt, Codes konnten geknackt werden, man konnte sich auch selbst testen, ob man weiß, was so alles in einen Geocache gehört. Es gab aber auch Telefonhörer, die Morsecode sendeten. Ein weiteres Highlight war die Dunkelkammer, bei der vieles zum Thema Nachtcache präsentiert wurde. Am beeindruckendsten war dabei ein Baumstamm, in den man seine Taschenlampe halten konnte. Tat man dies, so leuchteten Buchstaben durch kleine gesetzte Löcher auf.

Besonders freute ich mich darüber, dass ich den letzten, nicht vorbestellten Coin, vom GPS Maze bekam. Und das war Samstag früh um 8.30 Uhr!

Nach dem GPS Maze ging es zu einem wahren Event-Marathon. Und dies kann man gerade sogar zweideutig sehen. Auf der einen Seite waren es viele Events, auf der anderen Seite nahm ich tatsächlich an einem „Marathon“ teil. Es handelte sich dabei um das 24h-Rennen. Dabei ging es darum, einen TB 24 Stunden lang in Bewegung zu halten. Da machte ich mit und joggte 500m um den See.

09cf279a-def1-43be-ab3d-aea2c3ca08c9

Es handelte sich dabei um diesen TB: http://coord.info/TB5J7A5. Der TB legte dabei 197 km zurück und insgesamt 400 Cacher nahmen daran teil.

Weiter ging es zu den nächsten Events. Da gab es einen Dänentreff, der aber nicht nur für Dänen war, sondern von ihnen organisiert. Es war ein sehr internationales Event. Norweger, Schweden, Tschechen, Dänen, Slowaken, Deutsche, Schweizer, und, und, und… Weiterhin besuchten wir ein CWG-Tauschevent. CWGs, das sind Czech Wood Geocoins, günstige Geocoins ohne Nummern. In Tschechien werden diese wie verrückt gesammelt. Jeder kann sich persönliche CWGs herstellen und diese werden dann fleißig getauscht, ähnlich wie Visitenkarten. Etwas später am Tag waren wir noch bei einem T5-Event in einem Seilpark in Prag. Der Seilpark unterschied sich schon deutlich von deutschen seiner Art. Man wurde durch andere Teilnehmer gesichert und brauchte gute Gleichgewichtssinne, denn zum Festhalten gab es in diesem Parcours nichts.

Neben Eventbesuchen wurde natürlich auch ordentlich gecacht. Prag hat den Cache mit den meisten Funden in Europa (und der Welt?): http://coord.info/GC189E5. Er befindet sich unter der Karlsbrücke und zählt mittlerweile über 14.400 Found-Logs. Ich machte auch noch ein paar Virtuals, Wherigos, Letterboxes, ….Halt alles, was an dem Tag an Cachetypen möglich war und kam somit auf 10 verschiedene Cachetypen. Am Sonntag waren sogar 12 Cachetypen möglich und ich kenne auch einige Geocacher, die dies geschafft haben.

Es war warm, die Tschechen waren sehr gastfreundlich, es war ein toller Samstag.

0 thoughts on “GPS Maze Event – Prag

  1. Schöner persönlicher und kurzer Artikel. Ein klares „Gefällt mir“ dafür.
    Ich werde heute/morgen/am Wochenende an einem Artikel arbeiten über die Events und Dosen von Freitag bis Sonntag, als auch meine Couchsurfing Erfahrungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.