Neujahrsempfänge Berlin

Anfang Januar fand in Berlin eine ganz besondere Eventserie statt: die Neujahrsempfänge. Das Geocacherteam swamaberlin veranstaltete vom 01. Januar bis 06. Januar insgesamt 12 Events (2 pro Tag) und reisten dabei zu jedem Berliner Bezirk, um so viele Berliner Cacher wie möglich zu erreichen. Ich persönlich habe an drei dieser Events teilgenommen und habe wieder einmal gestaunt, wie groß Berlin doch ist und wo man so alles hinfahren kann.

Die Orte der Events in stattfindender Reihenfolge

Erstes Ziel dabei war natürlich, jedem Berliner Cacher ein frohes neues Cacherjahr zu wünschen. Das Team hatte aber auch noch andere Anliegen: es warb für das Projekt Green Smiley und verteilte passend dazu Taschen-Citos auf jedem Event. Auch die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger liegt den beiden sehr am Herzen. So gab es zwar bei jedem Event etwas zu naschen und Heißgetränke, Geld wollten swamaberlin dafür aber nicht persönlich haben, sondern baten darum, dass dieses in ein kleines Sparschiff geworfen wird, welches der Seenotrettung zu Gute kommt. Es ist dabei eine Summe von 134,11 Euro zusammen gekommen.

Auf jedem dieser 12 Events wurden zusätzlich kleine Tüten verteilt, in denen noch einmal weiteres Informationsmaterial zu den oben beschriebenen Themen enthalten waren. Aber auch Süßigkeiten und Discovermöglichkeiten waren vorhanden (siehe Bild). Insgesamt wurden 250 Tüten bei ca. 350 „Attended“-Logs ausgegeben.

Der Inhalt der Eventtüten von swamaberlin

Mit diesem Beitrag möchte ich mich bei swamaberlin bedanken. Die beiden Cacher haben privat sowohl Zeit als auch Geld investiert, um den Berliner Cachern einen tollen Start ins Cacherjahr 2017 zu bieten.

Dieser Beitrag wurde unter Geocaching veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 thoughts on “Neujahrsempfänge Berlin

  1. Der Aufwand ist echt enorm. Das wäre mir zu stressig. Lieber weniger Events und dafür ein paar schöne Dosen legen. Da haben alle langfristig mehr davon. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.