I <3 Geocaching

Diesen Monat hat sich Groundspeak wieder etwas Besonderes ausgedacht: http://www.geocaching.com/iheartgeocaching/ Es handelt sich um Lab Caches zum Thema Valentinstag. Lab Caches habe ich in diesem Blog noch nicht erwähnt. Sie dienen dazu, gewisse Dinge auszutesten, wie in einem Labor. Auf verschiedenen Mega-Events konnte man schon Lab Caches loggen, vor allem, um eine Cacheflut zu Megas zu verhindern. Die Lab Caches verschwinden nämlich nach dem Event wieder.

Nun soll es also im Februar auch diese Lab Caches geben. Diese sind aber beschränkt, denn:

  1. Nur Premium Member können einen Lab Cache legen.
  2. Jeder kann nur EINEN Lab Cache veröffentlichen.
  3. Man kann einen Lab Cache nur EINMAL finden.
  4. Es gilt nur im Monat Februar.

Und wie funktioniert das Ganze? Man erstellt einen Cache und gibt dabei einen Code ein. Diesen legt man in die Dose, die für eine bestimmte Person gedacht ist (ist ja für den Valentinstag). Dieser Person schickt man den Link zu seinem selbst erstellten Cache. Danach kann der Cache incl. Code gesucht werden und der Code online eingegeben werden. Danach erscheint das Symbol in der Übersicht seiner gefundenen Caches.

Bild

Wie genau diese Caches gezählt werden, ist mir noch nicht klar. Sie erscheinen in der Gesamtfundzahl, jedoch nicht in der Statistik. Vielleicht muss Groundspeak das erst noch anpassen.

Mir ist auch klar, dass dies von vielen ausgenutzt wird. Man muss natürlich keine Dose suchen. Es reicht, demjenigen den Code zuzusenden. Ich persönlich habe mich mit einem anderen Cacher ausgetauscht und wir haben REALE Dosen gesucht, um den Code zu erhalten. Macht ja auch viel mehr Spaß.

 

Im Anschluss kann übrigens an einer Umfrage zum Thema „I <3 Geocaching“ teilgenommen werden. Es handelt sich immerhin um Lab Caches und Groundspeak möchte wissen, wie das Ganze angekommen ist und was man verbessern kann.