Wie man einen Adventure Lab Cache erstellt

In letzter Zeit bekam ich gehäuft Anfragen, wie genau man denn einen Adventure Lab Cache erstellt.

Das Besondere hierbei: Solch ein Cache wird eben nicht an der Stelle erstellt, wo man auch sonst neue Caches erzeugt (wie die Traditional, Multi und Unknown Caches). Für die Adventure Labs gibt es eine eigene Seite:

https://labs.geocaching.com/builder/adventures

Solltet ihr zu den Glücklichen gehören, die die Erstellung eines solchen Abenteuers gewonnen haben, so könnt ihr oben rechts unter eurem Nicknamen eure Credits lesen, die ungleich null sein sollten.

In meinem Fall steht auch wieder eine “0” da, da ich meine Credits bereits aufgebraucht habe.

Auf der Startseite findet ihr “My Adventures”. Habt ihr noch keines erstellt und habt noch Credits übrig, so erscheint der Button “+ Creat New Adventure” auf der Seite. Dort müsst ihr raufklicken.

Danach könnt ihr den Namen und eine Beschreibung für das Adventure angeben. Sogar ein Bild kann dazu hochgeladen werden.

Anschließend habt ihr eine Übersichtsseite für euer Adventure. Auf dieser gibt es mehrere Optionen. Es können Wegpunkte hinzugefügt werden, man kann eine Testversion des Adventures erstellen und man kann natürlich das Adventure verwalten (bearbeiten, öffentlich machen, “Logs” lesen).

Wegpunkte sind bei einem Adventure Lab sehr wichtig. Ohne diese gibt es auch kein Adventure. Im Normalfall solltet ihr die Möglichkeit haben, fünf solcher Wegpunkte zu erstellen.

Man kann jedem Wegpunkt einen Namen, eine Beschreibung, ein Bild (oder Video) und Koordinaten zuordnen. Weiterhin muss angegeben werden, ab welcher Distanz die Frage zu diesem Wegpunkt beantwortet werden kann.

Beachtet bitte: Adventure Labs sind rein virtuell, es werden keine physischen Dosen wie bei anderen Cachearten versteckt.

Daher kann man solch einen Wegpunkt nur abschließen, indem man Fragen zu den Gegebenheiten vor Ort beantwortet. Diese Option ist bei der Erstellung des Wegpunktes direkt schon enthalten und man muss hier nur noch die richtige Antwort eingeben, die der Spieler auch eingeben muss, um diesen Punkt als “gespielt” zu markieren.

Anschließend kann man dem Spieler beim richtigen Beantworten der Frage noch eine Mitteilung machen oder ein Video zeigen, um so vielleicht noch einen Bonus mit einer physischen Dose im Anschluss suchen zu lassen.

Hat man die Wegpunkte erstellt, so sollte man sein Adventure auf jeden Fall testen. Dazu gibt es die Option “Test”. Wenn man diesen Button drückt, so wird extra eine Testvariante erzeugt, die man mit Hilfe eines QR-Codes abrufen kann. Jeder, der den Link hat, kann dann dieses Adventure testen. Dieses erscheint dann nicht auf der Karte der offiziellen Adventure Labs und der Spieler bekommt dafür auch keine Statistikpunkte. Es geht wirklich nur rein ums Testen.

Sollte dann alles geklappt haben, dass kann man das Adventure auf “Public”, also öffentlich stellen und dieses erscheint dann auch in der Adventure Lab App.

Wird euer Adventure dann fleißig gespielt, so kann man über “Leaderboard” und “Activity Log” weitere Statistiken einsehen, z.B. wer zuerst alle Wegpunkte gefunden hat oder wann das letzte Mal das Adventure gespielt wurde.

Eine englischsprachige Anleitung zur Erstellung von Adventure Lab Caches findet ihr hier: https://docs.google.com/presentation/d/1o3llkIjjavD6wcQgmUiQTCyO9QULlktgI1dAfsXCOhQ/edit#slide=id.g7d774ad12d_318_0

Bitte lest euch auch vorher nochmal genau die Richtlinien für Adventure Lab Caches durch:

https://www.geocaching.com/help/index.php?pg=kb.chapter&id=127&pgid=928

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Erstellen eures ersten Abenteuers!

12 Kommentare zu “Wie man einen Adventure Lab Cache erstellt

  1. Euni

    Sehr interessant. Habe zwar noch keinen Labcache geloggt und plane auch nicht, einen zu verstecken. Aber vielleicht kommt das ja noch.

    1. Josephine

      Hallo Kati,

      Dank dir für die Informationen! Wurde eben ausgewählt und war im ersten Moment etwas planlos um was es hier geht!
      Die Idee klingt toll, da werde ich den Cache mal in Angriff mehmen!

      Liebe Grüße

      Josephine

  2. Klotzi

    Hallo Kathi1988,

    ich komme gar nicht auf die Seite https.//labs.geocaching.com/builder/

    Ich werde immer wieder aufgefordert mich einzuloggen, was ich aber mache. 🙁

    Mir ist damit klar, dass ich nicht zu den Berechtigten gehöre, einen Labcache zu erstellen.

    Gruß Klotzi.

  3. Keku33

    Hallo Kati, vielen Dank für deine Erläuterungen zum Thema Lab-Cache. Solange das HQ nur partiell zu Testzwecken auswählt, kann man nur hoffen das man auch irgendwann in den Genuss kommt. Hoffe dir geht es in deiner neuen Heimat gut :).
    LG Thorsten alias Keku33

  4. Marek

    Moin Kati, sag mal kann ich die Adventure-Lab-Seite auf unsere Muttersprache umschalten?? Im Moment sehe ich die nur in Englisch …. . Grüß aus der Mitte Deutschlands, KBDmarek 🙂

  5. Stefanie

    Ich habe einen Adventure Lab Cache erstellt und die Distanz von 30m eingestellt.
    Nun möchte ich den Cache testen, aber wenn ich den QR-Code scanne und den Cache starte erscheint sofort das Antwort-Feld, obwohl ich zu Hause über 600m weit weg bin.
    Wie kann ich das ändern, denn ich möchte ja gerne testen, ob das mit den 30m Distanz funktioniert.

    Lieben Dank schon mal für die Antwort!

    Stefanie von poonyl

    1. kati1988 Autor des Beitrags

      Hallo Stefanie,
      das war mir damals auch aufgefallen. Zum Testen gilt der Abstand anscheinend nicht, damit du es auch von zu Hause testen kannst…

  6. Volkmar

    Was ist den damit hier genau gemeint:

    Custom access code

    Choose a unique code that will allow players to access your adventure.

        1. kati1988 Autor des Beitrags

          Ach ja. Dann ist das wie eine ID, die du vergeben kannst, damit man das Adventure besser findet. Denk dir da was Kurzes und Einprägsames aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.