Berliner Cache des Jahres 2020 ausgezeichnet

Im vergangenen Monat fand die virtuelle Preisverleihung für den Cache des Jahres in Berlin statt. Ein Jahr lang hatten Cacher und Cacherinnen Zeit, Caches zu nominieren und für diese abzustimmen. Dabei gab es vier Kategorien: Tradi, Multi, Mystery und Letterbox-Wherigo-Earthcache. Es hatten insgesamt 21 Caches an der Bewertung teilgenommen.

Die vier Gewinnercaches in den jeweiligen Kategorien sind:

Die Gewinner erhielten jeweils einen Gutschein für eine Escape Box von der Escape Academy und eine von Groundspeak gesponserte einjährige Premiummitgliedschaft. Auch die Zweit- und Drittplatzierten gingen nicht leer aus, ebenso gab es Preise für die Bewertenden. Eine Übersicht der Sponsoren und der Preise findet ihr hier: https://www.cache-des-jahres-berlin.de/preise-fuer-die-teilnehmenden-und-bewertenden-beim-cache-des-jahres-berlin-2020/.

Der Wettbewerb wurde 2018 ins Leben gerufen, um „die Arbeit der Cache-Owner zu würdigen und die Cache-Qualität in Berlin zu fördern„. Anfangs ging es noch etwas schleppend voran, aber nach und nach wird an dem Konzept gearbeitet und kontinuierlich verbessert. An der virtuellen Preisverleihung haben 69 Cacher teilgenommen, es interessieren sich also auch immer mehr Cacher für diesen Wettbewerb.

Ich habe nur einen Cache der vier Erstplatzierten besucht, und der war wirklich klasse. Es ist schön, wenn so ein Wettbewerb tatsächlich die Owner dazu motiviert, besonders schöne Dosen zu erstellen und zu verstecken.

Nun beginnt eine neue Runde und die ersten Caches für den Cache des Jahres 2021 dürfen gern nominiert werden. Dieses Jahr kommt außerdem noch die neue Kategorie „Historischer Cache“ hinzu. So werden Caches geehrt, die vor mehr als 10 Jahren veröffentlicht wurden und immer noch gepflegt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.