Änderung der Adventure Lab-Richtlinien

Adventure Labs sind Caches, die nicht sofort ins Auge springen, wenn man die Geocachingkarte öffnet – denn man kann sie darüber gar nicht finden. Um Adventure Labs zu finden, braucht man eine eigene App dafür, siehe hier. Findet man einen solchen Cache, so zählt trotzdem der Zähler der eigenen Funde hoch.

Ende 2019 wurden zum wiederholten Male Cacher ausgewählt, die solche Adventure Lab Caches legen können, meine Wenigkeit eingeschlossen. Ich habe mein Adventure bereits veröffentlicht, siehe https://labs.geocaching.com/goto/kannstemaseen. Nun erreichte mich die Information, dass sich die Richtlinien zum Veröffentlichen der Adventure Lab Caches geändert haben. Da ich mein Adventure bereits vor dem 10. Februar veröffentlicht habe, betrifft mich diese Änderung nicht. Es betrifft nur Owner, die ab dem 10. Februar 2020 ihre Adventure Lab Caches auslegen wollen.

Die wichtigsten Änderungen sind dabei:

  • Physische Container sind nicht länger erlaubt (Bonus-Caches auf geocaching.com sind aber weiterhin gestattet)
  • Cacher müssen wirklich vor Ort sein

Und gerade der letzte Punkt hängt wohl mit den Adventure Labs zusammen, die zuletzt auf project-gc.com zu finden waren. Der Saarfuchs berichtete darüber. Dort konnten Cacher, ohne dass sie sich irgendwo hinbegeben mussten, Caches loggen. Das ist wohl bei einigen nicht so gut angekommen, sodass Groundspeak nun etwas dagegen getan hat. Die Adventure Labs von project-gc.com waren auch nicht lange online.

Die vollständigen Richtlinien findet ihr hier.

Weitere Informationen zu den Lab Caches findet ihr hier.

5 Kommentare zu “Änderung der Adventure Lab-Richtlinien

  1. Jean-pi

    Hallo Kati
    Ich finde die LAB Idee super,ich habe scho einige gemacht,und bin begeistert
    Nun möchte ich selbst einen erstellen,aaaber das ist wohl keine so einfache sache.
    Hast Du mir einen tip?
    Grüessli
    Jean-pi (erre)

    1. kati1988 Autor des Beitrags

      Hallo Jean-pi,
      man kann auch nicht so einfach einen Lab-Cache erstellen. Man musste sich vor einer Weile für diese Möglichkeit bewerben und nun wurden einige ausgewählt, die Lab-Caches verstecken können. Wenn du zu den Auserwählten gehörst, dann helfe ich dir gern mit der Erstellung. Ich könnte dazu dann auch noch einen Beitrag machen.

      Gruß
      kati1988

  2. Zebradompteur

    “Physische Container sind nicht länger erlaubt (Bonus-Caches auf geocaching.com sind aber weiterhin gestattet)”

    Ich verstehe diesen neuen Passus nicht so ganz. Soll das bedeuten man darf nur noch Ablesestationen machen und nicht mehr wie auf Events üblich irgendwelche physikalischen Dinge zum Basteln oder Frimeln? Finde da leider nichts näheres zu.

  3. Black Knight 2545

    Ich war auf dem MEGA in Bonn und wollte die LAB Caches in der Halle spielen und auch die
    in der Innenstadt . Bei beiden Durchgängen konnte ich keine richtigen! Antworten eingeben,
    immer kam die Meldung: „Die Antwort ist falsch!“

  4. Birgit

    Hallo Kati, ich wurde ausgewählt um einen Lab Cache zu machen. Jetzt tu ich mir schwer. Deshalb habe ich ein paar Fragen an dich:
    -) gibt es irgendwas zu beachten wenn andere Caches z.B. Tradis am Weg des Lab Caches sind? Gibt es irgendeine Art Abstandsgesetz oder ist das völlig egal?
    -) Darf man jetzt z.B. am Schluß eine Dose platzieren, sagen wir mal wenn alle Fragen beantwortet wurden dann kommt eine Nachricht mit Final-Kords die zu einer Dose führen?
    -) Soll ein Lab Cache eine Geschichte sein oder ein informativer Stadtrundgang oder was ist das Ziel eines solchen Lab Caches?

    Ich freue mich auf deine Antwort.
    Liebe Grüße,
    Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.