GeheimPunkt macht Cacherträume wahr

Das Giga in Mainz ist nun schon eine Woche her, aber mein Schreibstoff geht mir noch lange nicht aus. An den Ständen auf dem Giga in Mainz konnte ich auch die GeheimPunkt GmbH kennenlernen. GeheimPunkt betreibt das Geocaching „professionell“, bietet also Touren, Geocachingevents und sonstige Aktivitäten, die mit Schatzsuchen zu tun haben, an.

Einige von euch haben vielleicht schon etwas von der APE-Tour gehört, die diese Woche stattfand. Ca. 25 Geocacher machten sich auf zum brasilianischen Regenwald, um dort den noch letzten aktiven Project APE Cache zu finden, siehe hier. Auch zwei Dresdner Cacher waren unter ihnen: predator1337 und Kleinzschachwitzer. Diese werden in den kommenden Tagen hier im Blog von dieser Tour berichten. Wer jetzt schon sehr neugierig ist, kann auch mal im Blog vom Saarfuchs vorbeischauen, dieser war ebenfalls mit dabei und berichtet nun in mehreren Abschnitten über diese Tour.

Dieser „kleine Trip“ wurde vom GeheimPunkt organisiert und auch weitere Reisen dieser Art sind bereits geplant. Im August soll es nach Seattle ins Headquarter gehen zu der bekannten Geocaching Block Party. Diese findet dieses Jahr das letzte Mal statt und man hat nur noch einmal die Möglichkeit, dieses seltene Symbol zu ergattern. Informationen dazu findet ihr hier.

Neben Geocachingtouren veranstaltet GeheimPunkt momentan auch einen Bastler-Contest, bei dem es darum geht, möglichst kreative Verstecke zu erstellen. Es winkt Preisgeld und die Möglichkeit, demnächst professionell Cacheverstecke für die Caches zu erstellen, die die GeheimPunkt GmbH anlegt. Infos dazu findet ihr auf http://www.geheimpunkt.de/cash-for-cache.html mit dem Passwort „Flitzebogen“.

In der Jury zu diesem Wettbewerb sitzt u.a. auch der bekannte Geocacher Bernhard Hoëcker. Damit haben wir auch schon die Überleitung zu einer weiteren Veranstaltung, die von der GeheimPunkt GmbH organisiert wird, geschaffen. Am 27. September 2015 hält Bernhard Hoëcker eine Lesung zu seinem neuen Buch „Neues aus Geocaching – Jetzt wird’s tierisch wild!“ im Zoo von Hannover, Informationen zu dieser Veranstaltung findet ihr hier. Tickets dazu könnt ihr auf deren Seite erwerben oder ihr habt ganz viel Glück und gewinnt hier in meinem Blog zwei Karten zu der Lesung.

Schreibt dazu bis zum 7. Juni 2015, 20.00 Uhr, einen Kommentar unter diesen Beitrag mit der Begründung, warum ihr unbedingt zwei Freikarten zu der Lesung mit Bernhard Hoëcker möchtet. Vielleicht entscheidet ja diesmal nicht der Zufallsgenerator, sondern die Kreativität eurer Antworten.

0 thoughts on “GeheimPunkt macht Cacherträume wahr

  1. Ich habe keine Ahnung wieso, aber bei unserer APE-Tour wurde ich von den anderen Mitreisenden ständig mit Hoëcker verwechselt… 😉 Ich muss wohl mal dringend klarstellen, dass es da erhebliche Unterschiede gibt… *g*

  2. Weil ich mich persönlich davon überzeugen möchte das man den Hoëcker auch in einen Cachebehälter stecken kann.

    Geofinder45

  3. Tja. Warum sollte ich die Freikarten gewinnen. ..?
    Vielleicht einfach, weil ich seit über 6 Jahren nicht mehr in einem Zoo War und den Hannover Zoo gar nicht kenne und ich gerne mit den Affen zusammen durch die Bäume schwingen, mit den Löwen gemeinsam brüllen, mit den Pinguinen zusammen schwimmen, mit den Vögel singen, mit den Krokodilen faul rum liegen, mit den Flamingos auf einem Bein stehen und mit den Elefanten dickhäutig sein möchte☺ und nachdem ich das alles gemacht habe, möchte ich bei Bernhards Lesung entspannt sitzen und den Geschichten lauschen bei urwaldklängen☺

  4. Weil Hoëcker mein „kleines“ großes Vorbild ist. Ein erfolgreicher Autor zu werden – warum nicht auch mit Bezug zum eigenen Hobby – ist auch mein Ziel. Ich hätte wirklich gerne ein paar Tipps von ihm. Vielleicht bringe ich ihm dafür Volleyball bei. Er gibt sicher einen klasse Mittelblocker ab, wenn ihn einer hochhebt 😉

  5. Weil mir der Bernhard in einer NDR Talkshow gezeigt hat das dieses Hobby auch nach Jahren noch Spaß machen kann!

  6. Pingback: Cachepodcast #182 – physikalisches Logbuch | Cachepodcast

  7. Weil meine Freundin ständig behauptet, das ich in einen Zoo gehöre. Hagenbeck wollte mich komischerweise aber nicht haben, da das benötigte Futter wohl mit den Einnahmen nicht abzudecken sei und sie hat nun die Hoffnung, das es vielleicht ja in Hannover klappt.

    Ich dagegen möchte einfach nur einen tierischen Tag erleben und wenn Bernhard ein gutes Wort für mich einlegt, darf ich vielleicht auch wieder mit nach Hause.

    Beste Grüße aus Hamburg
    AgentSchmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.